Was es bedeutet den Judosport auszuüben

Judo ist ein sehr vielseitiger Sport. Man kann entweder bei Wettkämpfen
teilnehmen oder das schulische Judo erlernen und Katas vorführen.
Judo ist eine Form der Selbstverteidigung, eine individuelle Kampfkunst.
Sein Hauptzweck ist es, den Gegner innerhalb der festgelegten Regeln
zu werfen, festzuhalten, zu würgen oder hebeln. Aber was genau
bedeutet das Wort Judo? Das Wort „Ju -柔“ bedeutet so viel wie sich
natürlich, sanft und angepasst zu verhalten. „Do – 道“ -der Weg –
beschreibt die veredelte Methode – den spirituellen, geistigen Weg.
Aber Judo (柔道) ist nicht nur eine physische Kunst, es bedeutet ebenso
die Entwicklung und Ausbildung der mentalen Kräfte und der moralischen
Kultur des menschlichen Wesens. Ohne diese Fähigkeiten wäre im Judo
keine perfekte technische Vorbereitung möglich. Judo ist eine moderne
Kampfsportart und gehört zu den Martial Arts. Es leitet sich vom
Jiu Jitsu ab. In der Kampfkunst Judo haben Rituale, Selbstdisziplin,
Konzentration und Fairplay einen hohen Stellenwert.
Athleten mit den unterschiedlichsten Einstellungen, Motivationen
und Denkweisen begegnen sich auf der Kampffläche – der Tatami.
Ausdauer und Arbeit bringen den Erfolg, eine starke Physe und Körperbeherrschung. Judo entwickelt den Athleten ganzheitlich (macht ihn vorbereitet und vollkommen). Es ist eine besondere Art des Körper vs Körper Wett-Kampfes und entspricht in seinem Wesen perfekt den Erfordernissen des modernen Zeitalters.